Nov
26
2009

Rihanna – Rated R

Nun ist es endlich da, das vierte Album von Rihanna. „Rated R“ bezieht sich auf die amerikanische Alterseinstufung, hat aber sonst wohl nicht viel mit Musik zu tun. Die neue Platte ist anders als die bisherigen Alben. Zum einen scheint sie dabei die vergangene Beziehung mit Chris Brown zu verarbeiten, denn das Album ist recht düster, was auch schon die erste Single-Auskopplung „Russian Roulette“ zeigt. Ansonsten wirkt das Album viel erwachsener als noch die voran gegangenen Scheiben. Dafür spricht auch, dass Rihanna mittlerweile selber an den Songs mitgearbeitet hat und auch selber an einigen geschrieben hat. Natürlich fehlen bekannte Namen wie Justin Timberlake oder Ne-Yo nicht auf der Produzentenliste aber das ist weniger deutlich als auch schon. Die Tracks sind grösstenteils überzeugend auch wenn es ein paar lästige Ausnahmen mit lächerlichen Texten darunter hat.

Bleibt zu sagen, dass man den neuen Stil von Rihanna entweder akzeptiert und mag, oder man ihre vorherigen Party-Alben bevorzugt. Man kann natürlich auch beide Richtungen mögen aber etwas gefällt einem immer besser.

Leave a comment