Jan
29
2010

Wer in aller Welt braucht ein iPad?!

Der Hype war mal wieder riesengross, jeder schien vom neuen Apple-Übergerät zu sprechen. Allen voran Printmedien bekamen den Hals nicht voll von dem Ding, wahrscheinlich weil sie sich damit grösseren Absatz ihrer Magazine in Form von eBooks erwarten. Nun war es soweit, das Gadget wurde nach nur 10 Minuten in der Apple Keynote vorgestellt und vom alten Steve Jobs mit dieser Beschreibung angepriesen: „Browsing the web. Doing email. Enjoying and sharing pics. Watching videos. Enjoying music. Playing games. Reading ebooks“. Ähm.. ja. Und wo bleibt jetzt das neue? Muss man denn eine imaginäre Lücke zwischen iPhone und Macbook schliessen? Ein ordentliches Netbook würde es auch tun. Die Möglichkeiten eines iPads sind überaus begrenzt. Es bietet von Haus aus keine zeitgemässen Anschlüsse wie SD-Card-Reader oder USB, der Bildschirm verfügt nur über XGA-Auflösung (1024×768) bei 9,7″, immerhin ist es aber ein IPS-Display mit LED-Backlight. Es ist 3G-fähig, kann aber trotz Lautsprecher und Mikrophon nicht telefonieren. Wobei jemand der sich so ein Brett ans Ohr heben würde, wohl doch etwas ungewollte Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. Kamera ist auch keine vorhanden.

Nun ja, all das hat mich ein wenig enttäuscht, auch wenn ich sowieso kein Apple-Anhänger bin. Mir hat die Firmenpolitik noch nie gepasst. Das Gerät wird sich aber trotzdem verkaufen, wahrscheinlich eben deshalb, weil es so einen riesen Wirbel darum gegeben hat und all jene Benutzer, die nicht wissen, was sonst noch alles möglich ist und wäre, damit am schnellsten in Berührung kommen und es wohl doch ziemlich intuitiv zu bedienen sein wird.

Apple takes the easy money!

3 Comments+ Add Comment

  • äs isch würklech rächt unnötig. vilecht chunts dä lüt chli weniger blöd vor äs buech uf däm pad ds läse aus ufem netbook oder laptop.

  • ah ja, und wüu
    „it is more intimate than a laptop….“, mi mues haut wüsse wie intim ds eigete laptop für eime isch ^^

  • erinneret mi schwär a „the i“
    😀 i kenne mindischtens öpper, wo sich dä pad garantiert chouft, eifach wüus apple isch…

Leave a comment