Feb
3
2010

Grammy Awards 2010

Letzten Sonntag gingen die Grammy Awards 2010 über die Bühne, der wohl bedeutendste Musikpreis überhaupt. Abstauberin des Abends war definitiv Beyoncé, die gleich sechs der begehrten Trophäen nach Hause nehmen konnte. Den wichtigsten Preis jedoch staube jemand anderes ab: Taylor Swift gewann diesen mit ihrem Album „Fearless“. Der Award für das beste Rockalbum des Jahres ging an „Twentyfirst Century Breakdown» von Green Day. Auch meine liebe Lady Gaga konnte zwei Preise ergattern. Für die beste Aufnahme des Jahres wurde die amerikanische Rockband Kings of Leon ausgezeichnet. Rock-Altmeister Bruce Springsteen gewann einen Grammy in der Kategorie beste Rock- Performance für seinen Song „Working On A Dream“. Den Preis für den besten Song in der Sparte Hardrock heimsten die Altrocker von AC/DC für ihren Titel „War Machine“ ein. Auch ein Award ging übrigens an David Guetta.

Hier ein Auszug mit den wichtigsten Preisen:

Album des Jahres: „Fearless“, Taylor Swift

Song des Jahres: „Single Ladies (Put A Ring On it)“, Beyoncé Knowles

Single des Jahres: „Use Somebody“, Kings of Leon

Neue Künstler: Zac Brown Band

Pop-Vocal-Album: „The E.N.D.“, The Black Eyed Peas

Rock-Album: „21st Century Breakdown“, Green Day

Rock-Song: „Use Somebody“, Kings of Leon

R&B-Album: „BLACKsummers’night“, Maxwell

Rap-Album: „Relapse“, Eminem

Country-Album: „Fearless“, Taylor Swift

Klassik-Album: „Mahler: Symphony No. 8; Adagio from Symphony No. 10“ Dance Recording: „Poker Face“, Lady Gaga

Electronic-Dance-Album: „The Fame“, Lady Gaga

Alternative-Music-Album: „Wolfgang Amadeus Phoenix“, Phoenix

1 Comment+ Add Comment

  • was isch eigetlich dr ungeschid zwüsche „single des jahres“ und „song des jahres“?

Leave a comment