Mrz
7
2010

Cheryl Cole – 3 Words

Momentan ist die hübsche Britin ja vorallem wegen den mittlerweile fünf Affären ihres Mannes Ashley Cole in den Medien (wie in aller Welt konnte er nur?!). Aber ja, die Girls Aloud-Sängerin hat ein Solo-Projekt veröffentlicht, was den besagten Namen „3 Words“ trägt. Ich hab da mal reingehört, ohne grosses Vorwissen dazu zu haben. Sehr viele Tracks haben ein Featuring von Will.I.Am von den Black Eyed Peas. Dies mag für die Beats gut sein, mir gefällt aber seine Stimme zu ihrer dazu nicht genug. Alles in allem hört sich das Album auch nicht nach etwas neuem an, es ist durchgäng sehr ähnlich und nicht grob mit restlicher Popmusik zu unterscheiden. Das heisst nicht, dass es schlecht ist. Das Album ist solide ohne merkliche Füller aufgebaut und weiss damit zu überzeugen.

Leave a comment