Mrz
3
2010

Swiss Music Awards

Gestern Abend wurden im Zürcher Schiffbau zum dritten Mal die Swiss Music Awards verliehen. Stress und Yello waren die grossen Abräumer des Abends, mit je zwei Auszeichnungen. Für Stress warens bereits die vierte und fünfte. Live-Acts waren unter anderem Ke$ha, Dada Ante Portas, Bushido, Lunik und Sens Unik.

Yello erhielt den erstmals vergebenen „Outstanding Achievement Award“ für ihr Lebenswerk und heimsten zudem den Preis für das beste nationale Pop/Rock Album ein. Stress konnte den Preis für den besten Schweizer Song des Jahres mit „Tous les mêmes“ sowie mit „Des rois, des pions et des fous“ den Award für das beste nationale Urban Album gewinnen. Die besten Newcomer der Schweiz war die Band Pegasus aus Biel.

International konnte sich als Newcomer Milow aus Belgien gegen Lady GaGa und Kings Of Leon durchsetzen. Frau GaGa hingegen gewann mit „Pokerface“ aber den Preis für den besten internationalen Song. Das beste Urban Album war „The E.N.D.“ von den Black Eyed Peas. „Funhouse“ von Pink gewann dagegen jenen Award für das Album in der Sparte Pop/Rock.

Leave a comment