Mai
20
2010

Amanda Jenssen

Die hübsche Schwedin ist in ihrem Heimatland die Nummer 1. Nicht erst seit gestern. Bereits 2008 brachte sie ihr erstes Album Killing My Darlings heraus, das sich sehr gut verkaufte. Letztes Jahr im Oktober dann kam ihr zweites Werk Happyland. Das Ding ist auch jetzt noch sehr aktuell und sie macht sich auf, damit die Welt zu erobern. Das heisst es zumindest. Ich kenne sie leider immer noch nicht. Per Youtube konnte ich in ein paar Songs reinhören und muss sagen, dass ich jetzt nicht sonderlich überzeugt bin. Anders als die englischen Pop-Exporte à la Florence & the Machine oder Pixie Lott scheint Amanda ihren Stil noch nicht so recht gefunden zu haben. Vielleicht gefällt mir der Sound nicht gut genug oder aber ihre Stimme passt nicht zur Musik. Bereits bei der schwedischen Version der Castingshow Idol hat sie nämlich sehr überzeugt und gezeigt, dass ihre Stimme sehr gut ist. Ich hoffe mal, dass sie das mit dem nächsten Album besser machen kann und dann endlich die Welt erobert.

Leave a comment