Mai
12
2010

Black Eyed Peas live!

Gestern Abend (und nicht Samstag Abend!) fand das Konzert von den Black Eyed Peas im Hallenstadion in Zürich statt. Tickets hatte ich schon ewigs und so kramte ich diese hervor. Mit der Kollegin ging es dann gegen 19:30 mal raus zur Halle und überpünktlich fand dann auch schon das Konzert des Special Guests Cheryl Cole an. Die Frau war eine Augenweide, wie hätte es auch anders sein können? Die Musik war nicht schlecht, aber dafür würde ich jetzt nicht an ein Konzert fahren. Sie gab ihre paar Hits zum besten und hörte dann genauso pünktlich auf, wie sie begonnen hatte. Um 20:45 startete dann die Show der Black Eyed Peas. Auftakt war Let’s get it started und weiter ging es den ganzen Abend mit den zahlreichen Hits der letzten drei Alben. Es gab zudem einen Abschnitt, in dem jedes der vier Mitglieder seinen Single-Part hatte. Nachdem Apl.de.ap seine hübschen Filipinas zum Ausdruck brachte, schwebte Taboo mit einem futuristischen Motorrad zu Rock to the Beat über die Köpfe der Besucher. Der anschliessende Part von Fergie war dann wieder ganz anders. Sie gab drei Balladen von ihrem Singlealbum zum besten und konnte einem damit schon etwas Hühnerhaut bescheren. Will.I.Am zum Schluss spielte selber etwas DJ und brachte Club-Athmosphäre ins Hallenstadion. Tönte auch nicht schlecht, enttäuschte mich aber etwas. Das grosse Finale zum Schluss wurde mit einer super Performance ihres ersten Megahits Where is the Love? eingeleutet. Davor wurden die Lichter komplett ausgemacht und nur einige hundert Natels leuchteten. Ich habe noch selten etwas so schönes an einem Konzert gesehen. Schlussendlich fand das Konzert seinen krönenden Abschluss dann in I Gotta Feeling. Die Stimmung war hier auf dem absoluten Höhepunkt und die ganze Halle schien zu springen und zu tanzen. It was a good night! Hat sich absolut gelohnt, mal wieder nach Zürich zu fahren und jetzt verschlafen im Büro zu sitzen.

Leave a comment