Mai
28
2010

Robert Francis – Junebug

Robert Francis musste zwangläufig zur Musik kommen. Sein Vater ist Pianist und Produzent und seine Mutter ist Sängerin. Seine erste Gitarre bekam er auch bereits mit 9 Jahren und als 16-Jähriger erhielt er sogar Privatunterricht von John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers. Dem sieht er sogar ähnlich. Was kann da schief gehen? 2007 brachte er sein erstes Album auf den Markt, der Erfolg blieb aber noch aus. Jetzt ist ihm mit dem Song Junebug aber der Durchbruch gelungen und auch sein neues Album Before Nightfall scheint sich ganz ordentlich zu verkaufen. Wurde auch langsam Zeit, bei der Vorgeschichte!

1 Comment+ Add Comment

  • Wie zur Hölle schafft man es Gitarrenunterricht von JF zu bekommen?!!!! In dem Fall muss der Junge wohl ein Händchen dafür haben 😉

Leave a comment