Okt
31
2010

Assassin’s Creed 3: Brotherhood

Vor einiger Zeit wurde es angekündigt und von vielen sehnlichst erwartet. Dass es kommen sollte, war klar, denn nicht viele andere Spiele haben so überzeugt und auch mit dem Sequel alte Schwächen ausgebügelt. Wie eben die Spiele-Reihe Assassin’s Creed von Ubisoft. Nun kommt der dritte Teil der Serie: Brotherhood. Vieles bleibt beim Alten. Das soll auch so sein, denn man muss das Rad nicht neu erfinden, wenn es bereits perfekt rollt. Neu allerdings wird ein Mehrspielermodus sein. Wie genau der aussehen wird, weiss ich noch nicht. Auf jeden Fall wird man verschiedene Charaktere auswählen können, die dann auch unterschiedliche Fähigkeiten und Spezialisierungen haben. Kaufen werde ich es mir aber dennoch vorallem wegen dem Singleplayer. Die Story hat mich schon seit dem ersten Teil gepackt und in Rom jetzt noch etwas aufzuräumen, kann ja nicht schaden. Man spielt wiederum Ezio Auditore, der nun zum Anführer der Assassinen aufgestiegen ist. Deshalb bildet man im Spiel auch neue Assassinen aus und verteilt diese in der Stadt, wie es einem sinnvoll erscheint. Wie der Titel eben schon sagt, ist man nun nicht mehr ganz auf sich gestellt, sondern kann auf eine Zahl von Mitstreitern zurückgreifen, die einem in der Schlacht helfen sollen. Ich bin mal gespannt, wie das aussehen wird. Scheinbar wird dieser Teil nicht wie bis anhin in verschiedenen Städten stattfinden, sondern ausschliesslich in Rom spielen. Wie gewaltig die Stadt in dem Fall aussehen wird, mag ich mir noch gar nicht vorstellen.

Erscheinen wird das Spiel am 19. November, bei wog.ch wird es allerdings schon am 17. November versendet. Erhältlich wird es auch in drei verschiedenen Editionen sein. Neben der Normalfassung gibt es noch die Collector’s Edition und die Limited Codex Edition. Je mit noch ein paar zusätzlichen Goodies und hübscherer Verpackung.

Related Posts

About the Author: Michael Maurer

Leave a comment